Mitglieder

Portrait einer jungen Frau

Heide Höche

+49 177 1759775

info@Heide-Hoeche.de

www.Heide-Hoeche.de

Tätigkeiten

Ganzheitliches Coaching
Paar-Coaching
Ernährungsberatung

Yoga
Faszientraining

Wellness-Massagen
Gelenke, Muskeln, Faszien

Organ-Seminare
Meditationen

Architekturberatung
(Dipl. Ing. FH)

 

Tätigkeitsfelder im Projekt:

Projektentwicklung
Strukturaufbau
Gemeinschaftsbildung
Vision
Gesundheitshaus
Recht + Finanzen

Ich + Wir

Ich möchte in einer wohlwollenden Atmosphäre mit anderen Menschen zusammen wohnen, leben und arbeiten. Einen Raum schaffen, in dem wir alle voneinander lernen und uns gemeinsam weiter entwickeln können, kreative nützliche Projekte verwirklichen, eine neue Kultur des Miteinanders und Füreinanders im Alltag leben, in allen Lebensbereichen.
Und mir liegt eine transparente, achtsame Kommunikation und eine bewusste Konfliktbearbeitung sehr am Herzen.

Tätigkeiten

Berufliche Tätigkeiten:

Nach dem Grundstudium Biologie
Ausbildung zur Heilpraktikerin,
seit 25 Jahren Praxis in Ulm,
3 erwachsene Söhne,
Dozentin für Naturheilverfahren
an einer Heilpraktikerschule;
Langjährige Erfahrungen ehemals
als Elternbeirats-Konferenzleitung,
im Vorstand einer Waldorfschule,
eines Naturheilvereins
und eines Therapeutenvereins.

Organisation von Familienfreizeiten
In jungen Jahren Ausbildung zur
Märchenerzählerin und Puppenspielerin

Tätigkeitsfelder im Projekt:

Organisation der Schaff- und Projekttage
Im Vorstand der Genossenschaft
Im Arbeitskreis Neue und Seminarbetrieb

Ich + Wir

Schon in jungen Jahren habe ich eine
Hausgemeinschaft mit ein paar Familien gegründet.
Mit bewusstem Ich Wege
zum gemeinsamen Wir finden.

Interessen
Spiritualtiät
Anthroposophie
Ökologie
Selbstversorgung
Landleben
Garten, Natur
Handwerk
Naturheilkunde

Bild Katrin Utai

Katrin Utai & Familie

 

Tätigkeiten

Tätigkeitsfelder außerhalb des Projekts:
Wissenschaftlerin im Bereich Urban Gardening / Permakulturgärten
(Dr. sc. agr.)

 

Tätigkeitsfelder im Projekt:
Finanzverwaltung / Controlling

Projektentwicklung: Selbstversorgung Am Sternberg

Ich + Wir

Gemeinsame Wohnprojekte haben mich schon sehr lange interessiert. Die Möglichkeit in einem gemeinsamen Wohnprojekt zu leben, hat sich für mich und meine Familie im Jahr 2021 ergeben. Als Bewohnerin des Mehrgenerationenprojekts Am Sternberg LEBEN kann ich auf besondere Weise dazu beitragen, dass unser neues Zuhause zu einem Projekt für ganzheitlichen Wandel wird. Die gelebte Gemeinsamkeit ist eine große Herausforderung und ein wichtiger Beitrag zu einer solidarischen Gesellschaft.

Ortrun_Foto_1

Ortrun

Tätigkeiten

Meine Schwerpunkte liegen momentan in der Sanierung unserer baulichen Substanz und freuen sich auf den Aufbau unserer weiteren ambitionierten Vorhaben.

Ich + Wir

Ich glaube, dass gemeinschaftliches Wohnen Teil einer zukunftsfähigen Gesellschaft sein wird. Deshalb liegt mein persönliches Interesse sowohl darin, für mich selbst einen Platz der Freude und Geborgenheit zu haben, wie auch, in einem Projekt mitzuarbeiten, das Teil eines guten gesellschaftlichen Miteinanders in Einklang mit Mensch und Natur verwirklicht.

Werner_Foto

Werner

Tätigkeiten

Elektrotechniker im Ruhestand
Geobiologischer Berater mit Spezialisierung auf Technische Felder und deren Wirkung auf den Menschen.

 

Tätigkeitsfelder im Projekt:

Bauhütte – Fachbereich Elektrotechnik/Telefon/Netzwerk
Garten – Saatguterhalter
Energie – in Richtung Selbstversorgung

Ich + Wir

Ich sehe hier in der Gemeinschaft ein wunderbares Forschungsfeld für das Zusammenleben in der Zukunft. Ich wünsche mir hier alle möglichen Projekte im Test, wie zum Beispiel Regionalwährung (Sterntaler), Carsharing, Bikesharing, Maschinensharing, eigene Gesundheitsversorgung,
Selbstversorgung durch Anbau mit Saatgut aus samenfesten Sorten – und vieles mehr!

Ursula_Foto

Ursula Niklas

+49 170 18 56 184

Tätigkeiten

In meinem Ruhestand widme ich mich der Natur, sammle Kräuter und verarbeite sie. Daneben widme ich mich der inneren Selbsterforschung in Gruppen, mit Partner/innen und mit mir selbst, sowie Lektürearbeit.
Ruhe und Begegnung, Mantra singen und tanzen, Meditation, wandern.

Seitdem ich auf dem Gelände des Projektes wohne, kümmere ich mich um die Hochbeete und den Gemüse-Einkauf. Außerdem bin ich aktiv im „Arbeitskreis Neue“, nehme dafür zum Beispiel am Info-Treffen teil und betreue auch Interessenten. Ich helfe zudem bei der Organisation des Gemeinschaftshauses und kümmere mich mit einem anderen Mitglied um die Abfallbeseitigung und die Wertstofftrennung.

Ich + Wir

Gemeinschaft eröffnet für mich einen Raum in dem wir voneinander lernen können und im gemeinsamen Tun ein größeres Ganzes erschaffen.
Dadurch sind wir Vorbild für einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem neuen Bewusstsein im harmonischen Miteinander im Alltäglichen und auf seelisch- geistiger Ebene. Im achtsamen Umgang mit der Natur, Tieren und Menschen trage ich zur Heilung der Erde bei. Im Bewusstsein, dass wir alle miteinander verbunden sind und ich in meiner Essenz unsterblich bin.
Ich wünsche mir, dass der Sternberg zu einem Platz wird an dem jede/r wachsen und sich weiter entwickeln kann und wir in Liebe und Fürsorge füreinander da sind.

Frau am Rande eines Gartens in der Hocke

Heide Marstaller

Tätigkeiten

Im Projekt ist mir wichtig, mit dem Haus Lautertal und seinen Außenanlagen einen einladenden und freundlichen Ort für die Gemeinschaft und alle Besucher zu schaffen. Ich bin aktiv dabei im Arbeitskreis „Haus Lautertal“, im Arbeitskreis Gemeinschaft , in der Kochgruppe und vielen Arbeitseinsätzen an den Schafftagen. Ich sehe mich als Netzwerkerin und Brückenbauerin zwischen den Bewohnern des Projekts und nach außen.

Gesellschaftspolitische, gemeinwohlorientierte Themen und zukunftsweisende Lebensmodelle, die auch für unsere Nachkommen mitdenken und sie begeistern können, interessieren mich. Für diese Themen setze ich mich gerne ein. Ich freue mich außerdem meine handwerklichen und kreativen Fähigkeiten auf vielfältigste Art und Weise einsetzen und erweitern zu können und ein gemeinschaftliches Miteinander zu lernen. Ein Leben in einer lebendigen Gemeinschaft, in der sich jeder auf seine Art und Weise einbringen kann, erscheint mir als wunderbares Lebensmodell auch in Anbetracht einer unsicheren, alternden und individualisierten Gesellschaft.

Ich bin seit mehreren Jahren aktiv mit dem Projekt verbunden und freu mich auf den baldigen Umzug auf den Sternberg.

Ich + Wir

Als gelernte Schreinerin und Sozialarbeiterin habe ich mich zeitlebens für gemeinschaftliche Projekte interessiert und in selbstverwalteten Projekten engagiert, wobei mir ein gutes Miteinander unterschiedlicher Menschen stets wichtigste Antriebsfeder war. Ich liebe praktische Arbeit mehr als kopflastige und bin kultur- und sehr naturbegeistert. Ich setze mich ein für regionale, solidarische Landwirtschaft und Selbstversorgerprojekte. Eine gesunde Ernährung und Lebenshaltung sind mir sehr wichtig.
Meine zahlreichen Reisen haben meine Einstellung zum Leben und unserer konsumorientierten und dabei oftmals menschenverachtenden Gesellschaft stark geprägt.
Ich möchte an einem friedvollen, lebendigen und bunten Zusammenleben unterschiedlicher Menschen mitwirken und mich für einen interkulturellen Austausch und eine antirassistische Haltung einsetzen. Ich mag gerne Menschen mit Humor und positiver Lebenseinstellung und bin – denke ich – dennoch sensibel gegenüber Menschen, die sich schwer damit tun.

IMG_1894

Inga Heine

Stuttgarter Weg 10

72532 Gomadingen

+49 17662903655

inge.heine@posteo.de

www.stillen-huellen-pflegen.de

www.fams.care

Ich bin Sternberglerin für Familien und pure Natur.

Porträt von Rolf Heine

Rolf Heine

Ich lebe im Sternberg-Dörfle, damit hier ein Ort entsteht, an dem viele Menschen voneinander lernen, miteinander schaffen und jeder seinen Weg finden kann.

Tätigkeiten

Waldbaden
Naturcoaching
Coachings für Mütter
Naturverbundenes Business Coaching

Ich + Wir

Als Mutter in Gemeinschaft zu leben ist eine der heilsamsten Erfahrungen, die ich mir schenken konnte. Aus diesem Ankommen heraus kann ich, gut verwurzelt, gut genährt und unterstützt wachsen.
Für gemeinsame Visionen loszugehen verbindet, vernetzt und belebt. In Ko-kreation mit anderen Menschen für einen wohlwollenden, kraftvollen und vielfältigen Lebensraum zu sorgen ist eine absolut spannende, aufregende, mutige und befriedigende Aufgabe.
Ich freue mich sehr, ein Teil davon zu sein und mit meinem Aufblühen zum bunten Blumenstrauß beizutragen.

Thilo_Foto

Thilo Corvinus

thico@web.de

Tätigkeiten

Als Musikpädagoge musiziere ich mit Kindern und Erwachsenen an Kindertageseinrichtungen.
Als Dozent bilde ich pädagogisch tätige Erwachsene musikalisch fort.
Als Körperpsychotherapeut arbeite ich mit Erwachsenen einzeln und in Gruppen.
Als Mentor zeige ich Männern einen Weg heraus aus Lebenskrisen.
Als Musiker improvisiere und komponiere ich, wann immer sich die Gelegenheit ergibt.

Ich + Wir

Das Leben in einer größeren Menschengemeinschaft ist für mich eine bewusst gewählte Herausforderung, eine Art Selbst-Experiment. Wieviel „Entindividualisierung“ vertrage ich? Welches Potential liegt überhaupt im freiwillig gewählten Gemeinsamsein? Wie können wir Menschen uns begegnen, so dass etwas wirklich Gutes dabei herauskommt? Und was ist dann dieses Gute??
Ich bin gespannt….

Portrait Svenja Kehder

Svenja Kehder

Tätigkeiten

Kunsttherapeutin (B.A.)
Wegbegleiterin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Sängerin
Kreativ-künstlerisch schaffender Mensch

Tätigkeitsfelder im Projekt

Mitarbeit im AK Öffentlichkeitsarbeit, AK Veranstaltungen und im Projekt, Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

Ich + Wir

In Gemeinschaft zu leben, beinhaltet für mich vieles, dass ich mir einerseits in und von meinem Leben wünsche und andererseits auch vieles, dass ich mir für unsere Erde wünsche.

Sei es zu lernen wieder achtsam und heilsam mit uns selbst, anderen Menschen und der wundervollen Natur, die uns umgibt, umzugehen, mich persönlich in unterschiedlichen Bereichen weiterzuentwickeln und zu entfalten, gemeinsam neue, kreative und innovative Lösungen für alltägliche, sowie globale Herausforderungen zu finden, zu sehen, wie frei die Kinder hier auf dem Gelände spielen und wie wenig es für sie bedarf, um freudvoll spielerisch aktiv zu sein, sich wieder zu besinnen auf das, was uns als Menschen ausmacht und in Dankbarkeit die vielen kleinen Momente zu genießen, die uns das Leben jeden Tag schenkt.

All diese Dinge erfüllen mich mit Freude und lassen mich hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Gemeinsam einen Ort kreieren, der zeigt wie eine gesunde Gesellschaft, nachhaltige Wirtschaft und ein friedvolles Miteinander gelingen kann — für alle Generationen und eine lebenswerte Zukunft — das ist der Ruf meines Herzens.

Stephanie

Tätigkeiten

Nachdem ich 1990 in Findhorn und 1991 in Auroville zu Besuch war, engagierte ich mich in einem Wohnprojekt und später im Verein „Dorfprojekt“. Ich organisierte einen Integralen Salon, arbeitete in einer Transition-Town-Initiative mit und recherchierte und referierte über Solidarische Selbstversorgungsstrukturen.
Seit dem nun dieser Platz gefunden wurde, beteilige ich mich am Projekt-Aufbau, an Konzeptionen, Visionen, Finanzierungsthemen und an der Gemeinschaftsbildung.
Außerdem ist mir das Thema Gesundheit sehr wichtig, auch angesichts der Umweltbelastungen einschließlich der schädlichen Auswirkungen elektromagnetischer Felder.
Ich freue mich über die riesige Potential hier.

Ich + Wir

Es geht mir nicht nur darum, aufzuzeigen und zu kritisieren, was gegen unsere Natur, unsere Gesundheit und unsere Freiheit läuft, sondern – noch viel besser – darum, Alternativen auf allen Ebenen zu entdecken, zu entwickeln und zu praktizieren.
Wir können hier einüben, wie wir miteinander, mit unseren Gefühlen und mit der Umwelt umgehen wollen, und welche Entscheidungen wir jeweils treffen wollen.
Hilfreich finde ich dabei Modelle der Bewußtseinsentwicklung (wie z.B. Spiral Dynamics Integral) und andere Ansätze, die helfen, uns im Kontakt mit den verschiedenen Sichtweisen besser zu verstehen.

Armin Brandt

+49 711 368 651

+49 172 744 30 45

Lotus73@posteo.de

www.arminbrandt.wordpress.com

Tätigkeiten

Handwerk

Technik

Gärtnern

Tanz

Visionalisieren

Freude an kreativem Tun

immer offen für Neues

Ich + Wir

Ich möchte dazu beitrage, dass wir uns als Menschen herzoffen kennenlernen und gemeinsam von der Geburt bis zum Tode Miteinander und füreinander da sind. Im gegenseitigen Miteinander zusammen arbeiten, planen, feiern, tanzen, gärtnern und gesund bleiben – Hierin sehe ich die Chance einer Erneuerung unserer Haltungen. Gelingt es uns, können wir ausstrahlen – In die Welt hinaus. Darin sehe ich den tiefen Sinn von gelebter Gemeinschaft und die große Chance für unsere Zukunft. Auch ich wünsche mir viele neue Impulse für eine Gesellschaft, die achtsam miteinander, allen Lebewesen und der Erde umgeht.

Frank Fleuchaus

+49 163 252 307 0

info@frank-fleuchaus.de

www.frank-fleuchaus.de

Tätigkeiten

Personal-Coaching, Trainings und Ernährungspläne

Rezepturen für Gemeinschaftsverpflegung

Foto- und Filmproduktion

Vertrieb von Bio-Obst und Gemüse

Projekt-Entwicklung

Ich + Wir

Gemeinschaft bedeutet für mich Konsensfindung und Konfliktbewältigung

für ein authentisches Leben, das von Werten wie Miteinander, Mitgefühl

Wohlwollen und Freude getragen wird.

Ralph Ameis

+49 151 588 114 72

+49 7385 965 92 01

ralphameis@naturarchitektur.com

www.naturarchitektur.com

Tätigkeiten

Freier Architekt
Zimmermann
Baubiologische & geomantische
Grundstücks- & Wohnraumberatung
Gesundheitsberater

Ich + Wir

Mein Wirken mit NaturArchitektur schafft LebensRäume der Entwicklung und der Gemeinschaft.

Mit gefühlvoller Achtsamkeit und der Führung durch die Naturgesetze, begleite ich Menschen auf vielfältige Weise, damit sie IHREN optimalen LebensRaum finden.

Den äußeren Raum in Form eines Hauses und den inneren Raum in ihrem Herzen.

Wir entdecken dabei die individuellen Potentiale des Menschen und verstärken sie durch ein achtsames und freudvolles Miteinander.

So geschieht ein friedvoller Wandel in dieser Zeit.

Jens Loewe

+49 172 933 63 03

post@jens-loewe.de

jens-loewe.de

Tätigkeiten

Arbeit, Initiativen, Publizist und Vorträge
zu verschiedenen Themen, wie
Demokratie, Globalisierung, Frieden,
Umwelt, Wasser und Ressourcen,
Zukunftsprojekte und Bodenbefreiung.
Handwerk, Hilfe und Rat zum Erhalt
von Gebäuden, Wiederverwendung
und Reparatur, statt Konsum und
Verschwendung. Hilfsgüterarbeit.

Ich + Wir

Es ist richtig, wenn wir uns wehren, gegen Dinge, die wir nicht wollen. Und dennoch wird es immer wichtiger, dass wir uns eine Zukunft bauen, mit unseren Kräfte und Energien, wie wir sie uns wünschen, für uns selbst und zum Schutz unserer Lebensgrundlagen.

Mit einer guten Gemeinschaft, dem richtigen Ort, dem Wollen und Tun, wird dies gelingen, und zeigen, dass wir selbst die sind, die es dazu braucht und auf die wir gewartet haben.